Prof. Dr. med. Alexander Wree, Hepatologie und Gastroenterologie, Oberarzt

Prof. Dr. med. Alexander Wree

W2-Professor für Hepato-Gastrointestinale Entzündungsmechanismen

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:
Mittelallee 11

Sie befinden sich hier:

Expertise

FORSCHUNGSINTERESSEN:

  • Hepatobiliärer Forschungsschwerpunkt: Rolle des Nlrp3-Inflammasoms in der Entstehung und Progression von metabolischen und toxischen Lebererkrankungen
  • Klinisch-translationaler Forschungsschwerpunkt: Prognostische Evaluation von Biomarkern in der Darm-Leber-Achse in Krankheitsbildern der gastrointestinalen Intensivmedizin
  • Intestinaler Forschungsschwerpunkt: Rolle des Mikrobioms für angeborene Immunität in Leber und GI-Trakt sowie zelluläre und molekulare Mechanismen der Immunantwort in akuten und chronischen Lebererkrankungen

KLINISCHE SCHWERPUNKTE:

  • Sonographie: Diagnostische und therapeutische Untersuchung der Leber und des Gastrointestinaltraktes mit besonderem Augenmerk auf Charakterisierung von Leberraumforderungen
  • Internistische Intensivmedizin: Versorgung von kritisch kranken Patienten mit hepato-gastrointestinalen Krankheitsbildern, insbesondere Leberversagen, Pankreatitis und Sepsis
  • Endoskopie und Endosonographie: Diagnostik und Therapie von Veränderungen im Gastrointestinaltrakt, schwerpunkthafte Klassifizierung von mukösen und submukösen Raumforderungen sowie Veränderungen des Pankreas

Weitere Informationen

  • GCP-Basiskenntnisse für Prüfer (06/2016)                                                                     
  • Zertifikat Medizindidaktik NRW (08/2016)                                                                          
  • Ausbilder, DEGUM Innere Medizin Stufe II (08/2017)
  • GCP-Refresher-Kurs (03/2018)

Lebenslauf Prof. Dr. med. Alexander Wree

2000 - 2006Medizinstudium, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
05/2006Approbation
07/2006Promotion (Expression of endogenous markers of hypoxia – HIF-1 alpha and GLUT 1 – and correlation with oxygenation in cervical cancer and uterine leiomyomas)
2006 - 2008Assistenzarzt Innere Medizin, Bundeswehrkrankenhaus Ulm
2008 - 2015Assistenzarzt an der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie, Universitätsklinikum Essen; Ernennung zum Akademischen Rat auf Zeit
11/2011Facharzt für Innere Medizin
2012 - 2015University of California, San Diego (UCSD), La Jolla, CA, USA, Department of Pediatrics, Division of Pediatric Gastroenterology, Hepatology, and Nutrition
seit 2015Facharzt, Klinik für Gastroenterologie, Stoffwechselerkrankungen und Internistische Intensivmedizin der Uniklinik RWTH Aachen; Ernennung zum Akademischen Oberrat auf Zeit
06/2016Habilitation (Contribution of inflammatory cell death to liver injury and fibrosis)
05/2017 - 03/2019Oberarzt, Klinik für Gastroenterologie, Stoffwechselerkrankungen und Internistische Intensivmedizin der Uniklinik RWTH Aachen; Ernennung zum Akademischen Oberrat auf Zeit
08/2017Ausbilder, DEGUM Innere Medizin Stufe II
05/2018Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
07/2018 - 03/2019Ausbilder für Qualifizierte Ultraschall-Weiterbildung der Klinik für Gastroenterologie, Stoffwechselerkrankungen und Internistische Intensivmedizin der Uniklinik RWTH Aachen
09/2018Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie
seit 04/2019W2-Professur für Hepato-Gastrointestinale Entzündungsmechanismen, Med. Klinik m. S. Hepatologie und Gastroenterologie einschl. Arbeitsbereich Stoffwechselerkrankungen, Campus-Virchow-Klinikum, Charité Universitätsmedizin Berlin

Links

Publikationen:



Vernetzung