Das Bild zeigt eine Ärztin am Schreibtisch, die einem Patienten ein Röntgenbild erklärt.

Glossar

Sie befinden sich hier:

A

AIO

Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft e. V.

Die Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. (AIO) wurde 1976 gegründet und zählt heute ca. 1300 ordentliche, außerordentliche und fördernde Mitglieder, die in mehr als 20 Arbeitsgruppen ehrenamtlich tätig sind.

ALS

Definition: Amyotrophe Lateralsklerose

Die Amyotrophe Lateralsklerose ist eine nicht heilbare, chronisch-degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems.

ATMP

Abkürzung von: Advanced Therapy Medicinal Product

B

BERIC

Abkürzung von: Berlin Experimental Radionuclide Imaging Center

Core Facility der Fakultät bietet zusammen mit der Klinik für Nuklearmedizin alle Modalitäten der modernen tierexperimentellen Hybridbildgebung mit Radiopharmaka an.

BIH

Abkürzung von: Berlin Institute of Health

Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung (engl. Berlin Institute of Health, BIH) ist eine biomedizinische Forschungseinrichtung der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin.

BLS

Definition: Basic Life Support

Als Basic Life Support (BLS) bezeichnet man die Sicherung der lebenswichtigen Funktionen Atmung und Kreislauf bzw. die Reanimation im Rahmen der Ersten Hilfe (als lebensrettende Sofortmaßnahmen in Notfallsituationen).

BMBF

Abkürzung von: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

C

Campus

Definition: Campus

Ein Campus ist ein zusammenhängendes Universitätsgelände. Große Universitäten haben in großen Städten nicht selten mehrere Campi. Die Charité – Universitätsmedizin Berlin verfügt in der Hauptstadt über vier Campi: Den Campus Benjamin Franklin im Süden der Stadt, den Campus Charité Mitte im Zentrum der Stadt, den Campus Virchow-Klinikum am Westhafen und den Campus Berlin-Buch im Nordosten der Stadt.

(Plural: Entgegen der korrekten Schreibweise „die Campus“, erlauben wir uns mit „die Campi“, eine umgangssprachliche Form des Plurals zu verwenden.)

CBB

Abkürzung von: Campus Berlin Buch

Der Campus Berlin Buch ist einer der vier Standorte der Charité – Universitätsmedizin Berlin und liegt im nordöstlichen Bezirk Pankow. Weitere Informationen zum Standort finden Sie hier.

CBF

Abkürzung von: Campus Benjamin Franklin

Der Campus Benjamin Franklin ist einer der vier Standorte der Charité – Universitätsmedizin Berlin und liegt im südlichen Bezirk Steglitz. Weitere Informationen zum Standort finden Sie hier.

CCK

Abkürzung von: Charité Campus-Klinik

Akronym für die Charité Campus-Klinik auf dem Campus Charité Mitte.

CCM

Abkürzung von: Campus Charité Mitte

Der Campus Charité Mitte ist einer der vier Standorte der Charité – Universitätsmedizin Berlin und liegt im Bezirk Mitte nahe dem Hauptbahnhof. Weitere Informationen zum Standort finden Sie hier.

CCO

Abkürzung von: CharitéCrossOver

Akronym für das CharitéCrossOver Gebäude, das Lehr- und Forschungszentrum der Medizinischen Fakultät, auf dem Campus Charité Mitte im Virchowweg 6

Charité 3R

Definition: Charité 3R

Charité 3R – Replace | Reduce | Refine – fördert die Entwicklung von Methoden für der biomedizinischen Forschung, die Tierversuche ersetzen (Replace), die Anzahl der Versuchstiere reduzieren (Reduce) oder die Belastung für Versuchstiere mindern (Refine) können.

Webseite von Charite 3R

Cross-field

Definition: Cross-field

Schnittfeld mehrerer Fachbereiche/Interdisziplinär

CT

Abkürzung von: Computertomographie

Die Computertomographie ist ein modernes bildgebendes Verfahren, das einen detaillierten Blick in den menschlichen Körper bietet.
Das Verfahren beruht auf Röntgenstrahlen, die den Patienten aus verschiedenen Richtungen durchdringen. Am Computer werden daraus Schnittbilder berechnet.

CVK

Abkürzung von: Campus Virchow-Klinikum

Der Campus Virchow-Klinikum ist einer der vier Standorte der Charité – Universitätsmedizin Berlin und liegt im Bezirk Wedding nahe dem Westhafen. Weitere Informationen zum Standort finden Sie hier.

D

DFG

Abkürzung von: Deutsche Forschungsgemeinschaft

DFG

Abkürzung von: Deutsche Forschungsgemeinschaft

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist ein eingetragener Verein, der als Selbstverwaltungseinrichtung zur Förderung der Wissenschaft und Forschung in der Bundesrepublik Deutschland fungiert

E

ECP

Abkürzung von: ERN Collaborative Platform (ECP)

ERN Collaborative Platform (ECP) - Kooperationsplattform der Europäischen Referenznetzwerke

ECRT

Abkürzung von: Einstein Center for Regenerative Therapies

EF CLIF

Abkürzung von: European Foundation for the Study of Chronic Liver Failure (EF-CLIF)

Europäische Stiftung zur Erforschung des chronischen Leberversagens (EF-CLIF): Eine private gemeinnützige Organisation zur Förderung von Forschung und Lehre im Bereich des chronischen Leberversagens. 
Das Ziel der Stiftung ist es, die Lebensqualität und das Überleben von Patienten mit Leberzirrhose zu verbessern.

EFRE

Abkürzung von: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Aufgabe des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ist es, durch die Beseitigung von Ungleichheiten zwischen den verschiedenen Regionen den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt in der Europäischen Union zu stärken.

ERCP

Abkürzung von: Endoskopisch Retrograde Cholangio-Pankreatikographie

Die Abkürzung ERCP steht für die Endoskopisch Retrograde Cholangio-Pankreatikographie, dabei handelt es sich um die endoskopischen Untersuchung der Gallenwege, der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse unter Einsatz von Kontrastmittel und Röntgenstrahlen.

ERN

Abkürzung von: European Reference Networks (Europäischen Referenznetzwerke)

European Reference Networks (ERN) for Rare and Low Prevalence Complex Diseases (Europäische Referenznetzwerke für Seltene Erkrankungen)

ERN

Abkürzung von: EUropean RAre CANcers

Europäisches Referenznetzwerk für solide Tumoren bei Erwachsenen

ERN for adult rare solid cancers: EURACAN  (EUropean RAre CANcers)

 

ESA

Abkürzung von: European Space Agency

EU Horizon 2020

Horizont 2020 ist das größte EU-Forschungs- und Innovationsprogramm aller Zeiten mit einer Finanzierung von fast 80 Mrd. EUR über einen Zeitraum von sieben Jahren (2014 bis 2020)
Als Förderprogramm zielt es darauf ab, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen sowie gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Um gezielt in die Gesellschaft wirken zu können, setzt das Programm Schwerpunkte und enthält einen umfassenden Maßnahmenkatalog. .Als Förderprogramm zielt es darauf ab, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen sowie gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Um gezielt in die Gesellschaft wirken zu können, setzt das Programm Schwerpunkte und enthält einen umfassenden Maßnahmenkatalog. 

EURACAN

Abkürzung von: EUropean RAre CANcers

Europäisches Referenznetzwerk für solide Tumoren bei Erwachsenen (ERN for adult rare solid cancers)

F

FAQ

Abkürzung von: Frequently Asked Questions (engl.)

deutsch: häufig gestellte Fragen

G

G-BA

Abkürzung von: Gemeinsamer Bundesausschuss

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ist das höchste Gremium der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen Deutschlands. Er ist durch den Gesetzgeber beauftragt, in vielen Bereichen über den Leistungsanspruch der Solidargemeinschaft von etwa 73 Millionen in Deutschland gesetzlich krankenversicherten Menschen rechtsverbindlich zu entscheiden. Sitz der Organisation ist Berlin-Charlottenburg. 

GCP

Abkürzung von: Good Clinical Practice

Gute klinische Praxis

H

HMI

Abkürzung von: Hahn-Meitner-Institut

I

IIT

Abkürzung von: Investigator Initiated Trial/ Prüfer-initiierte Studie

Nicht-kommerzielle klinische Prüfungen bzw. nicht-kommerzielle klinische Studien werden oft auch Prüfer-initiierte Studien (IIT, investigator initiated trials)

ITS

Abkürzung von: Intensivtherapiestation

Eine Intensivstation (gebräuchliche Abkürzungen: ITS von Intensivtherapiestation)<wbr />

L

lncRNA

Abkürzung von: Lange nichtkodierende Ribonukleinsäure (RNA)

Zusammenfassung von Ribonukleinsäuren, die nicht wie die Boten-RNA (mRNA) in eine Proteinsequenz umgebaut werden und eine Länge von über 200 Nukleotiden aufweisen..

M

m.S.

Abkürzung von: mit Schwerpunkt

MBA

Abkürzung von: Master of Business Administration

miRNA

microRNA

MicroRNAs (miRNAs) erfüllen eine wichtige Aufgabe bei der Steuerung grundlegender biologischer Prozesse wie Entwicklung, Zelldifferenzierung, Proliferation und Apoptose.

MPH

Abkürzung von: Master of Public Health

Der Studiengang mit dem international anerkannten Abschluss Master of Public Health (MPH) soll grundlegende fachliche Kenntnisse im analytisch-methodischen Bereich in Verbindung mit anwendungs- und umsetzungsorientiertem Wissen vermitteln.

MPIKG

Definition: Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung

MRT

Abkürzung von: Magnetresonanztomographie

Die Magnetresonanztomographie ist ein bildgebendes Verfahren auf dem physikalischen Prinzip der Kernspinresonanz: In einem sehr starken Magnetfeld lassen sich präzise Schnittbilder des Körpers und der Organe erzeugen.

N

ncRNA

Abkürzung von: Nicht kodierende Ribonukleinsäure

Lange nicht-kodierende RNAs sind große Ribonukleinsäure (RNA)-moleküle, die nicht in Proteine übersetzt werden, sondern als RNA-Transkripte eine Funktion im Organismus übernehmen.

NFAT

Abkürzung von: nuclear factor of activated T-cells

Transkriptionsfaktor in den Lymphozyten des Immunsystems

NIAAA

Abkürzung von: National Institute on Alcohol Abuse and Alcoholism

Das Nationale Institut für Alkoholmissbrauch und Alkoholismus unterstützt und führt als Teil der US-amerikanischen National Institutes of Health (NIH) biomedizinische und Verhaltensforschung zu Ursachen, Folgen, Behandlung und Prävention von Alkoholismus und alkoholbedingten Problemen durch

O

OP

Abkürzung von: Operation

Chirurgischer Eingriff im oder am lebenden Organismus unter Einwilligung der betreffenden Person.

P

PBC

Abkürzung von: Primär biliäre Cholangitis

Die primär biliäre Cholangitis (PBC, chronische nichteitrige destruierende Cholangitis, früher: Primär biliäre Zirrhose)

PD

Abkürzung von: Privatdozent

PSC

Abkürzung von: Primär sklerosierende Cholangitis

Die primär sklerosierende Cholangitis (PSC) ist eine chronische Entzündung der Gallenwege (Cholangitis) innerhalb und/oder außerhalb der Leber. Sie führt zu einer narbigen Verhärtung (Sklerose) und damit verbunden zu einer Verengung der Gallenwege.

S

Samedi

Samedi

Samedi ist eine Web-Softwarelösung zur entsprechend höchster Sicherheitsanforderungen gemeinsamen Patientenkoordination vom Online-Arzttermin, Zuweisung, Fallsteuerung bis zu Managed Care.

SBS

Abkürzung von: Kurzdarmsyndrom (Short Bowel Syndrome)

Unter Kurzdarmsyndrom versteht man ein Symptomkomplex, der infolge einer meist chirurgischen Entfernung von Teilen des Darms/Entfernung größerer Abschnitte des Dünndarms entsteht.

Seneszenz

Definition: Seneszenz

Als Seneszenz bezeichnet man das biologische Phänomen, dass die meisten Zellen von Wirbeltieren nach einer bestimmten Zahl von Zellteilungen (Mitosen) in der Zellkultur ihr Wachstum einstellen.

T

Target

Definition: Target

Ein Target (englisch für „Ziel“) ist ein Biomolekül, an das ein Wirkstoff binden kann.

Z

ZIM

Abkürzung von: Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm. Mit dem ZIM sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zu deren Wachstum verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden.