Forschungslabor Experimentelle Hepatologie

AG Experimentelle Hepatologie und Leberimmunologie

Die Infiltration und Aktivierung von Immunzellen stellen wichtige Mechanismen während der Entstehung von akuten und chronischen Lebererkrankungen dar. Die genauen molekularen und zellulären Mechanismen, die zur Entstehung einer Leberentzündung führen, sind bisher aber noch nicht vollständig aufgeklärt.

Aus dem Verständnis der Entzündungsprozesse während des akuten Leberversagens, der nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung, der Fettleberhepatitis (NASH), Leberzirrhose und Lebertumoren sollen neue Diagnose- und Therapieverfahren entwickelt werden.

Sie befinden sich hier:

Wissenschaftliche Fragestellungen:

  • Biologie von Monozyten und Makrophagen in Fettlebererkrankungen, Cholangiopathien und Fibrose
  • Regulation von Monozyten- und Makrophagen-Subpopulationen während der Entstehung eines hepatozellulären Karzinoms in der Fettlebererkrankung
  • Mechanismen der Darm-Leber-Achse für Immunprozesse in Lebererkrankungen
  • Immuntherapien zur Behandlung des hepatozellulären Karzinoms
  • Rolle von pathogenen und prognostischen Faktoren in chronischen Lebererkrankungen, besonders in der Intensivmedizin

Förderung:

  • Einzelanträge der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • SFB / TRR57 Organfibrose (DFG)
  • SFB 1382 Darm-Leber-Achse (DFG)
  • EU PEARL/ Integrated Research Platform for Non-Alcoholic Steatohepatitis (WP 6, NASH)
  • BMBF / ImmuneAvatar
  • Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
  • Deutsche Krebshilfe
  • Drittmittel von Stiftungen (Alexander von Humboldt Stiftung, Wilhelm Sander Stiftung, B. Braun-Stiftung)
  • Drittmittel aus der Industrie
  • Spenden